• SLDIMG_3352.JPG

VIOLAU 2018

Es muss schon faszinierend ausgesehen haben, als 160 Schülerinnen beim Sommerkonzert auf der Bühne das Publikum musikalisch dazu aufforderten, immer auf die „Bright Side“ des Lebens zu schauen. Nur, damit alles so gut wie an diesem Abend klappte, war auch einiges an Proben notwendig!

Doch wo könnte man dies besser tun, als im malerischen Violau. Das besticht zwar nicht durch gutes Handynetz, dafür hingegen durch köstliches Essen. Nicht selten hörte man von Mitschülerinnen, dass man ja hier gar nicht aufhören könne zu essen, weil es so gut schmecken würde. Aber die üppigen Mahlzeiten war auch dringend nötig, damit wir unseren vollen Probenplan meistern konnten. Besonders herausfordernd waren die Abendproben, als wir (Bigband, Orchester, Juniororchester, Kammerchor, Juniorchor  und Juniorband für unsere beiden gemeinsamen!!) Stücke „Money Money Money“ und „Always look at the bright side of life“ geprobt haben. Dazu musste die Dirigentin Frau O´Reilly sogar ein Megafon zu Hilfe nehmen, damit auch die hinteren Reihen sie hören konnten. Natürlich durfte auch in diesem Jahr die Erfrischung im hauseigenen Pool nicht fehlen und dank der Hilfe der Ehemaligen, war auch für Badeaufsicht gesorgt. Abgerundet wurde unser Aufenthalt in Violau durch den bunten Abend, der von der Q11 organisiert wurde und der von Lieder erraten bis hin zu der Frage, wer von den Lehrern denn schon mal auf einen Kollegen stand, (Hier wird natürlich jetzt nichts verraten, denn: what happens in Violau, stays in Violau! J ) ging.  Obwohl wir alle traurig waren, am Donnerstag wiederabzufahren, so wurde doch das Sommerkonzert ein krönender Abschluss eines weiteren sehr musikalischen Schuljahres.


Im Namen aller Mitmusikerinnen bedanken wir uns bei Herrn Meier, für den wundervollen Aufenthalt in Violau und natürlich bei allen Lehrern die sich so für uns engagiert und ins Zeug gelegt haben, dass unsere Probenfreizeit wieder ein voller Erfolg war.

Carolina von Zanthier und Viviane Zimmer